Zum Inhalt springen

Challenge Autorenwahnsinn – Aufgaben 21 bis 25

Bücher

Fünf neue Aufgaben der Challenge „Autorenwahnsinn“: Was höre ich während des Schreibens? Welches ist mein liebstes Schreibaccessoire? Was inspiriert mich? Zudem zeige ich euch ein Foto meines aktuellen Romanprojekts sowie Ausschnitte aus meinen Bücherregalen.

Aufgabe 21: Was höre ich während des Schreibens?

Simba

Mein Kater Simba

Bisher schreibe ich in (möglichst) absoluter Ruhe. Okay, Katzenschnurren ist häufiger zu hören. 🙂

Es gibt aber viele Autoren und Autorinnen, die auf Hintergrundgemurmel oder den Klang von Regen schwören und sagen, es bringe sie sofort in Schreibstimmung. Ich möchte testen, ob das auf mich ebenfalls zutrifft und dazu diverse Hintergrundgeräusche ausprobieren, um zu sehen, ob ich damit besser und schneller aufs Schreiben fokussieren kann. Es gibt zu diesem Zweck eine ganze Reihe an Onlinetools. Angeschaut habe ich mir bereits Coffitivity in der kostenfreien Variante sowie Noisli, die ich beide sehr gut finde. Seit Kurzem kenne ich auch A Soft Murmur, das ich ebenfalls gern mag. Ausprobieren möchte ich noch Raining FM und Ambient Mixer.

Aufgabe 22: Welches ist mein liebstes Schreibaccessoire?

Headset

Headset

Mein liebstes Schreibaccessoire ist ein Headset. Ich nutze seit einiger Zeit Dragon Naturally Speaking, ein Spracherkennungsprogramm. Ich tippe meine Romane also nicht mehr, sondern spreche den gesamten Text und Dragon setzt das in Schrift um. Das geht viel schneller als tippen und ich habe zumindest das Gefühl, dass vor allem Dialoge auf Anhieb natürlicher klingen, eben weil man sie (zuerst) spricht.

Ich besitze noch ein anderes Headset, nutze zu diesem Zweck aber am liebsten das hier abgebildete, das der Software beiliegt, weil es so schön leicht ist. Man kann es auch über einen längeren Zeitraum tragen, ohne dass es drückt oder sonstwie stört.

Aufgabe 23: Was inspiriert mich?

Das sind zum einen politische und gesellschaftliche Themen. Neben Germanistik (neuere deutsche Literatur) und Anglistik habe ich Soziologie studiert und mich treibt nach wie vor um, was unsere Gesellschaft ausmacht, wie sie sich verändert und welche Faktoren diese Veränderungen forcieren. Zum anderen inspirieren mich Orte. Der Drachenfels beispielsweise, einer der Hügel im Siebengebirge bei Bonn, hat eine bewegte Vergangenheit und ist ein sehr wichtiger Schauplatz in meinem ersten Roman (noch nicht veröffentlicht). Paris etwa fasziniert mich ebenfalls und der Louvre wird sicherlich in irgendeinem meiner kommenden Romane eine Rolle spielen.

Drachenfels

Burgruine auf dem Drachenfels

Louvre in Paris

Ich vor dem Louvre in Paris

Aufgabe 24: Ein Foto meines aktuellen Projektes

Szenenplan aktuelles Manuskript

Szenenplan meines aktuellen Manuskripts

Dies ist der Szenenplan für mein aktuelles Projekt mit derzeit 60 geplanten Szenen. In der ersten Spalte steht, was in dieser Szene passieren soll. Mal ist das nur ein Satz, mal ein kurzer Absatz. In der zweiten Spalte steht der Name der Figur, aus deren Sicht die Szene geschrieben wird. In Spalte 3 liste ich weitere Figuren auf, die ebenfalls in dieser Szene vorkommen, und in Spalte 4 das Setting, also den Handlungsort. Nicht mehr mit im Bild sind die Spalten 5 mit Zusatzinfos (beispielsweise Wochentag, Tages-/Uhrzeit) und 6 mit Anmerkungen zur dramatischen Funktion der Szene im Roman. Diese beiden Spalten passten einfach nicht mehr mit aufs Bild. Wobei auch so nichts zu lesen sein dürfte. Hoffe ich. 😉

Aufgabe 25: Meine Bücherregale

Ausschnitt aus einem meiner diversen Bücherregale

Ausschnitt aus einem meiner diversen Bücherregale

Meine Bücherregale platzen aus allen Nähten, die Bücher stehen in zwei Reihen vor- beziehungsweise hintereinander, andere liegen – wo Platz ist – quer darüber, im Keller stehen diverse Kartons mit noch mehr Büchern, im Schlafzimmer finden sich zahlreiche Exemplare … Und doch bilden all diese Bücher nicht den aktuellen Bestand in Gänze ab. Seit fast sechs Jahren (seitdem der Kindle erstmals auf dem deutschen Markt erschien) kaufe ich nahezu ausschließlich E-Books. Daher hier ein ganz kleiner Ausschnitt aus der Spannungsliteraturabteilung mit physischen Büchern und ein Screenshot mit einigen Exemplaren in der Kindle-Bibliothek:

Teil meiner Kindle-Bibliothek

Teil meiner Kindle-Bibliothek


Ich freue mich auf deine Anmerkungen und Erfahrungen. Schreib dazu einfach einen Kommentar.


Bildnachweise:
Artikelbild: Picsfive / iStockphoto
Alle anderen Bilder: Kerstin Brömer

Bisher keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Sie können HTML in Ihren Kommentaren benutzen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diesen Kommentar-Feed via RSS abonnieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen