Zum Inhalt springen

Challenge Autorenwahnsinn – Aufgaben 29 bis 31

Mein Schreibplatz 1

Zum Abschluss der Challenge „Autorenwahnsinn“: Ich zeige euch einen Auszug aus meinem aktuellen Manuskript, empfehle euch den Instagram-Account eines Autors und verrate meine Schreibwünsche beziehungsweise -ziele für das Jahr 2017.

Aufgabe 29: Ein Auszug aus meinem aktuellen Manuskript

Natürlich noch nicht überarbeitet:

Wie in Trance sah sie sich um. Abgesehen von dem vielen Blut zu ihren Füßen wirkte der Raum völlig normal. Ihr Blick fiel auf den Schreibtisch. Unmittelbar vor ihrem Vater lag sein Brieföffner mit dem Perlmuttgriff, ein Erbstück seines Großvaters. Jedes Jahr ließ Bernd Lehmann die Klinge schleifen. Jetzt war sie über und über mit Blut besudelt.
»Papa«, flüsterte Vanessa. »Was ist hier bloß passiert?«
Dann entdeckte sie den Brief.

Aufgabe 30: Empfehlung: Instagram-Account eines Autors – again!

Instagram-Account Annika Bühnemann

Instagram-Account Annika Bühnemann

Dieses Mal empfehle ich euch den Instagram-Account von Annika Bühnemann. Annika hat nach eigener Aussage einen Kurs für bessere Fotos auf Instagram absolviert – und das Resultat ist tatsächlich beeindruckend. Die Fotos wirken sehr stylisch und folgen einer gemeinsamen Bildsprache. Die Authentizität bleibt bei diesen gestellten und bearbeiteten Fotos etwas auf der Strecke, aber ästhetisch sind die Bilder allemal.

Der Instagram-Account von Annika Bühnemann

Aufgabe 31: Wünsche für das Schreibjahr 2017

Ich wünsche mir viel Inspiration und Motivation. Wenn ich „Wünsche“ durch „Ziele“ ersetzen soll (ich denke, so ist die Aufgabe gedacht), dann sehen die wie folgt aus:

  • Einen Roman, der in der Rohfassung vorliegt, überarbeiten und durch Lektorat und Korrektorat bringen, sodass er veröffentlichungsreif ist.
  • Die Rohfassung eines weiteren Romans schreiben.
  • Mindestens drei Kurzgeschichten schreiben und zu Wettbewerben einreichen.

Ich freue mich auf deine Anmerkungen und Erfahrungen. Schreib dazu einfach einen Kommentar.

  1. Hi Kerstin,
    der Teaser aus deinem Manuscript klingt ja schon mal gut. Wird es denn ingesamt recht blutig oder ist das die ekligste Stelle? 🙂

    Ziele für 2017 sind ja auch nicht schlecht. Klingt nach viel Arbeit. Wünsche Dir viel Spaß und Inspiration dafür!

    Ganz liebe Grüße
    Achim

    Februar 13, 2017
    • Hi Achim,

      danke fürs Lob! 🙂

      Es geht insgesamt in Richtung Psychothriller, viel mehr Blut wird es also nicht geben. Dieser Auszug stammt aus dem ersten Kapitel, davor gibt es einen Prolog, in dem es auch blutig zugeht, aber es wird insgesamt kein blutrünstiger Roman werden. Im weiteren Verlauf gibt es natürlich auch viel Spannung, Gefahr und Dramatik, aber die speist sich aus anderen Quellen.
      Ja, die Ziele bedeuten tatsächlich viel Arbeit. Mal sehen, ob ich tatsächlich alles schaffe. Aber man kann sich die Ziele ja ruhig so stecken, dass sie eine Herausforderung sind.

      Danke schön für die guten Wünsche! Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg auf der Walz, ausschließlich nette Auftraggeber und Begegnungen und viele interessante Eindrücke! Ihr dürftet bald zwei Jahre unterwegs sein, richtig? Wahnsinn! Und sehr cool! 🙂

      Liebe Grüße
      Kerstin

      Februar 13, 2017

Eine Antwort hinterlassen

Sie können HTML in Ihren Kommentaren benutzen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diesen Kommentar-Feed via RSS abonnieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen